[Rezension] Eden Bradley - Lovers

Titel: Lovers
Autor: Eden Bradles
Verlag: Mira Taschenbuch
Hier kaufen: Amazon.de oder hier: Mira Taschenbuch

ISBN:  978-3-86278-711-1
Seitenzahl: ca 304
Preis: 9, 99 € [D]
Einband: Taschenbuch
Als die Schriftstellerin Bettina der charismatischen Audrey begegnet, erlebt sie ihre erotische Erweckung. Eine leidenschaftliche Woche lang lässt sie sich in die erregende Welt weiblicher Ekstase einführen, genießt hemmungslose Lustspiele mit Audrey. Doch dann taucht Audreys Liebhaber Jack auf. Bettina scheint abgemeldet - bis die beiden sie für eine heiße Nacht zu dritt in ihr Bett bitten. Und Bettina, die nie eine Beziehung wollte, beginnt sich ausgerechnet in Jack zu verlieben...

Das erste, das am Buch auffällt: Der Schutzumschlag.
Obwohl es sich um ein Taschenbuch handelt, ist einer vorhanden.
Auf diesem sind, so denke ich, die drei Hauptcharaktere abgebildet, die eines sehr gut darstellen: eine ziemlich verführerische Dreiecktgeschichte.
Nimmt man den Umschlag ab, so findet man ein rotes Taschenbuch vor, auf welchem eine einzelne, leicht verschwommene, Muschel abgebildet ist.
-> Ziemlich gut geeignet, wenn man zwar gerne Erotikromane liest, dies aber nicht unbedingt jedem zeigen möchte, wenn man z.B. unterwegs ist. In diesem Fall kann man einfach den Umschlag abnehmen und schon ahnt niemand, der das Buch nicht selbst kennt, um was es sich handelt.

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen.
Zwar wiederholten sich manche Sätze oder die Handlung war stellenweise ein klein wenig vorhersehbar, doch im Großen und Ganzen empfand ich das nicht als störend.
Die Protagonistin, Bettina, ist eine eher introvertierte, zurückhaltende und unsichere Autorin, die mir aber sofort sympatisch erscheint.
Bei Audrey handelt es sich um eine sehr attraktive junge Frau, die definitiv weiß, ihre Reize einzusetzen.
Jack erscheint auf den 1. Blick wie ein junger Mann, der ebenfalls genau weiß, wie er die Frauen bezirzen muss, doch im Laufe der Handlung kann man hinter die Fassade schauen und lernt ihne viel besser kennen.
Weitere Charaktere, die sich in einem kleinen Haus zusammengefunden haben, werden kurz angesprochen. Es wird erläutert, wer sie sind und was sie schreiben, doch das wars dann auch schon.
Man könnte meinen, dass das zu durchsichtig oder blass wirkt, für mich reicht es aber auch schon, da der Fokus der Protagonisten andernfalls in einem anderen Licht stehen würde.

Da es keinen Perspektivwechsel gibt, ist es stellenweise ziemlich schwer die Reaktionen anderer, gerade von Audrey und Jack, nachzuvollziehen. Man erfährt nur so viel, wie Bettina, oder wie sie genannt wird: Tina, selbst preisgibt.
Obwohl es teilweise auch ein wenig nervt, hat es doch seine Reize. So bleibt ein gewisser Spannungsbogen erhalten.
Im ersten Drittel geht die Handlung doch ein wenig schlapp voran, erst als Jack später auftaucht nimmt die Story ordentlich an Fahrt auf.

Eden Bradley schafft es eine erotische Handlung aufs Papier zu bringen, deren Fokus nicht unbedingt auf dem Sex liegt. Vielmehr ist die Handlung drumherum maßgebend für alles, was dort passiert.
Daher gibt es von mir 4 von 5 Keksen.
Wenn man sich bisher nicht an eine solche Lektüre 'getraut' hat, kann man sich durchaus mal hier dran probieren.

Vielen Dank an "Blogg dein Buch" und den "Mira Taschenbuch!-Verlag





1 Kommentare:

@Mira Taschenbuch hat gesagt…

Hallo "Ise",

wir freuen uns, dass Dir der Roman so gut gefallen hat. Vielen Dank für Deine Rezension!

Liebe Grüße,
Dein MIRA Team

Kommentar veröffentlichen


up