Joss Stirling - Die Macht der Seelen 02: Saving Phoenix

Titel: Saving Phoenix
Autor: Joss Stirling
Verlag: dtv
Einband: Gebunden

ISBN: 978-3-423-76062-1
Seitenzahl: ca 380
Preis: 16,95 € [D]


Die 17-jährige Phoenix wächst in der Gemeinschaft krimineller Savants, Menschen mit einer übersinnlichen Fähigkeit, auf. Für deren Anführer muss Phoenix ihre Gabe, das Zeitempfinden in fremden Gehirnen zu manipulieren, zu Diebstählen nutzen und das Gestohlene dann bei ihm abliefern. Als sie bei einer Gruppe amerikanischer Studenten iPads stehlen soll, trifft sie auf Yves Benedict. Doch der ist mehr als ihr nächstes Opfer - er ist ihr Seelenspiegel. Yves erkennt dies sofort und entwirft einen Schlachtplan, um Phoenix aus der Gemeinschaft zu befreien und den Anführer zu bezwingen. Doch dieser will die Macht der besonderen Verbindung zwischen Phoenix und Yves für seine eigenen Zwecke nutzen...



Während man bei "Finding Sky" bereits Zed Benedict kennenlernte, ist hier das Superhirn Yves Benedict im Vordergrund, der hier seinen Seelenspiegel Phoenix, genannt "Phee", auf nicht ganz konventionelle Art und Weise kennenlernen wird.

Phee wird in einer Gruppe groß, welche sich 'Community' nennt und sich mit nicht legalen Mitteln über Wasser hält. Immerhin sind sie der Überzeugung, dass Savants nur durch Lügen, Betrügen und dererlei Dinge im Leben weiterkommen können.
Sie erhält nun den Auftrag, sich um das iPad eines Studenten zu kümmern - soll heißen: es zu stehlen und in der Community abzuliefern.
Dieser Student ist jedoch kein geringerer als Yves Benedict, welcher sich nicht nur ihrer Gabe wiedersetzen kann, sondern sogleich auch ihren Seelenspiegel darstellt.
Und genau hier beginnt eine aufregende, interessante und doch irgendwie irre Liebesgeschichte.

Allein schon vom ersten Eindruck war ich von diesem Buch begeistert, denn das Cover ist einfach wunderschön. Verspielt und romantisch, dazu kommt noch die perfekte Farbgebung und zum Abschluss dann auch noch der Phönix, der den Titel sehr gut wiederspiegelt.
Von meiner Seite aus also zumindest ein sehr gut gelungenes Cover.

Wie bereits beim Vorgänger "Finding Sky" ist der Schreibstil auch hier wieder nicht der Anspruchvollste, was mich beim Lesen allerdings keineswegs beeinträchtigt hat. Vielmehr unterstützt der lockere Ton den Unterhaltungswert und lässt die Seiten förmlich nur so vorüberfliegen.

Ebenso sind die Charaktere wieder wunderbar beschrieben, es ist ein Leichtes, sich die Personen vorzustellen und ihre Handlungen nachzuvollziehen.

Phee ist mir von Beginn an sympathisch, da sie trotz ihrer doch verquerer Erziehung sehr stark und mutig genug ist, sich ihren Wurzeln zu stellen und sich derer Überzeugung zu wiedersetzen.
Bewundernswert ist es hierbei, wie schnell sie dennoch in der Lage ist, eine gewisse Vertrauensbasis aufzubauen, obwohl sie ein solches in ihrer Kindheit schließlich nie erlebt hat.

Ives, den man bereits im ersten Band kennenlernen durfte, scheint zu Beginn an eher dem Stereotypen "Streber" zu entsprechen, doch je weiter man in die Geschichte eintaucht, desto mehr Tiefen erhält er. Es fällt ihm nicht immer leicht, seine Gefühle unter Kontrolle zu behalten, weshalb das ein oder andere dann doch auch einmal in Brand gesteckt werden kann.

Auch die restlichen Benedicts erhalten hier ihren Platz und werden wunderbar in Szene gesetzt und in den Inhalt integriert.
Ebenso auch einige der Community-Mitglieder, die doch sehr mysteriös und zweifelhaft erscheinen.
Bis auf eine Ausnahme, bei dem es sich um einen 'Freund' von Phee handelt.
- Ja, ich denke 'Freund' ist schon ein passendes Wort. Immerhin ist er der einzige, der sich wirklich um sie kümmert.
 [Den Namen halte ich gerade mit Absicht heraus. Immerhin sollt ihr auch einen Ansporn haben, die Geschichte selbst zu lesen, nicht wahr? ]

Das Gesamtwerk hat mir wirklich sehr gut gefallen und steht seinem Vorgänger in absolut nichts nach!
Joss Stirling schafft es auch hier wieder, mich in die Welt der Savants zu entführen, und mich das Buch kaum aus der Hand legen lassen.

11 Kommentare:

Nasti hat gesagt…

Ich liebe die macht der Seelen Bücher total *-* der letzet Band ist meiner Meinung nach der beste ♥ schöne rezi ♥
Liebe Grüße
Nasti ♥

Iseree hat gesagt…

Dankeschön! :-)
Ja, "Calling Crystal" habe ich auch schon gelesen und finde ihn großartig! Ein wunderbarer Abschluss der Trilogie.

Nicole W./LilStar hat gesagt…

Huhu!

Tolle Rezi! :) Ich fand diese Reihe auch sooooo schön! Schade, dass nach drei Bänden Schluss ist, ich hätte mir auch gut noch mehr vorstellen können. So ein Band pro Bruder halt :D

Liebe Grüße!

Iseree hat gesagt…

Gar keine schlechte Idee, für jeden Bruder einen Band zu planen, jedoch ist das doch ganz gut gelöst mit dem Ende des 3. Bandes.
"Calling Crystal" lässt zwar offen, ob der 'Rest' seinen Seelenspiegel findet, aber immerhin wissen sie, wo sie zu suchen sind. :-)
Aber darauf will ich dann auch eher in der zugehörigen Rezi eingehen, die ich die Tage dann auch veröffentlichen will :)

Nicole W./LilStar hat gesagt…

Ja, gut gelöst ist es schon, das stimmt *G* Aber ich finde die Reihe doch soooo schön und hätte gerne noch mehr gelesen *g* Naja :)

Iseree hat gesagt…

Das ist ja auch ganz normal, dass man mehr lesen möchte, wenn einem die Story gut gefällt :)

Eva - Scathach testet hat gesagt…

Also dazu muss ich sagen, das es im englischen ein Sequel geben wird...das heißt eine neue Reihe um die Savants und die anderen Benedict Brüder ;-) Ich hoffe sooooo sehr das es diese auch wieder in deutsch geben wird :-D

LG Eva

Iseree hat gesagt…

Oh, wie toll!
Das wäre natürlich ein Traum, wenn es ins Deutsche übersetzt wird.
Aber ich schätze mal, bis dahin ist noch ein wenig Zeit?

Schlunzen Buecher hat gesagt…

die Reihe subbt bei mir noch, aber deine Rezi dazu hat mir echt gut gefallen <3

LG
summi

Kay Noa hat gesagt…

Menno, jetzt bin ich neugierig geworden. Und der SUB wächst und wächst...

Iseree hat gesagt…

@Schlunzen Buecher: Du solltest die Reihe definitiv lesen! Ich bin total begeistert von der Trilogie. :-)

@Kay Noa: Das kenne ich. Liest man eine gute Rezension, wird man gleich angefixt und die Wunschliste (oder auch gleich der SuB) wächst und gedeiht. ;)

Kommentar veröffentlichen


up