Was ich trotz Motivationsschub momentan eigentlich so treibe.

Im letzten Monat habe ich Euch noch erzählt, dass es mit der Lese-Motivation wieder bergaufgeht und doch bleibt es sehr ruhig hier auf dem Blog.
Das liegt keineswegs daran, dass ich gar keine Lust habe, zu Bloggen, ganz bestimmt nicht, momentan liegt es vielmehr an der Zeit, die mir hierfür fehlt.

Entweder hänge ich in der Schule fest oder arbeite im Schichtdienst auf der Station.
Und jetzt im Sommer nutzt man doch jede freie Minute, um am See rumzuhängen, mit Freunden zu grillen oder relaxt einfach mal in der Sonne rum.
Und sollte ich mal nicht damit "beschäftigt" sein, bin ich entweder am Lernen, am Dinge vorbereiten für das anstehende Castle of Night - oder, ganz ansprechend: ich schlafe. So gesehen bleibt also irgendwie kaum Zeit für irgendetwas, außer der Reihe.

Gerade jetzt, wo doch überall die Sommerferien beginnen, wünscht man sich doch gerne die Zeit als normaler Schüler zurück. Geregelte Ferienzeiten - Wie geil war das denn eigentlich, wenn man das mal genauer bedenkt?
Klar, in der Arbeitswelt hat man Urlaubsanspruch, aber ob man den auch dann bekommt, wann man ihn haben will ist ja schon wieder eine ganz andere Sache.
Auf was da nicht alles geachtet wird: hat da jemand Kinder? Dann hat der aus reiner Kulanz den Vorzug im Sommer Urlaub zu bekommen, ist der Dienst dann auch immer deckbar, wenn da so und so viele Personen wegen Urlaub fehlen? Und der ganze Quatsch, der da noch hinzukommt.

Nun werde ich mir mal ein paar Minuten Zeit gönnen, um mein aktuelles Buch "Cat & Bones: Gefährtin der Dämmerung" zu beenden :-)

Und ihr? Genießt ihr das Wetter? Oder ist es euch viel zu warm? :)

1 Kommentare:

lifeoftheninjafamily hat gesagt…

Ich haette auch sehr gerne eine geregelte Ferienzeit lol. Aber ich gebe die a Hoffnung nicht auf _��

Kommentar veröffentlichen


up