[Rezension] Kirsty McKay - Untot: Pausensnack

Titel: Untot: Pausensnack
Autor: Kirsty McKay

Verlag: Chicken House
Format: E-Book
ISBN: 978-3-646-92503-6
Seitenzahl: ca. 102
Preis: 1,99 € [D]

Mampf, schmatz, schlürf – der Pausensnack für alle Infizierten!

Die Lage eskaliert innerhalb von nur einer Woche. Am Montag überlebt ein Mädchen einen Busunfall, muss aber schnell feststellen, dass sie seltsame Gelüste verspürt. Am Dienstag findet eine streng geheime Sitzung mit unerwartetem Ende im Pharmakonzern Xanthro statt. Am Mittwoch berichtet die Presse über ein rätselhaftes Zugunglück. Und am Blutsonntag sind sie bereits überall …


Wie der Titel es schon verrät, handelt es bei diesem E-Book tatsächlich nur um einen kleinen 'Pausensnack', eine kleine Zwischenhandlung, die sich unmittelbar an das Buch "Untot - Lauf, solange du noch kannst" anschließt.

Auch diesmal ist das Cover in Rot und Weiß gehalten, doch scheinen sie nun die Plätze getauscht zu haben. Während das andere Buch passend zum vielen Schnee hauptsächlich weiß gehalten war, mit roten Aktzenten, ist es in diesen Fall rot - blutrot. Ebenfalls wieder sehr passend zum Inhalt gestaltet.

Das besondere an diesem E-Book ist, dass es sich nicht um eine fortlaufende Geschichte handelt, die von einer Person geschildert werden, sondern von mehreren in verschiedenen Gebieten.
Auch die Art und Weise ist unterschiedlich, so wird die Handlung beispielsweise als Videotagebuch, Chatgespräch rübergebracht, aber auch mal direkt aus der Xanthro-Zentrale oder gar aus der Sicht eines sich wandelnden Mädchens, das zufälliger Weise Bekanntschaft mit Alice, die bereits im 1. Band vorgekommen ist, macht.

Die meisten Charaktere werden in diesem Fall auf das Nötigste begrenzt oder weggelassen, denn bei einer Chatunterhaltung wäre das doch auch sehr unnötig gewesen.

Der Schreibstil ist locker, leicht und schnell von der Hand lesen, passend zu einen Jugendbuch. 

Als Überbrückung und Verkürzung der Wartezeit auf Band 2 wirklich super gelungen!
"Untot - Pausensnack" bietet sicherlich eine gute Überleitung in den weiteren Verlauf der Zombieinvasion und bieten einen Einblick, wie schnell sich diese Epidemie doch verbreitet und macht definitiv neugierig, wie es weitergeht!
4 von 5 Keksen dafür! :-)

2 Kommentare:

Bianca Graf hat gesagt…

Oh, hatte vor Kurzen den ersten Band gelesen, da ich leider selber kein Kindel habe ... habe ich es mir noch nicht runter geladen. Überlege aber jetzt nach deinen Rezession ob ich es nicht doch mal mache ^^
Danke für den schönen einblick, und wünsche dir weiter schöne Lese-Stunden :DD

lg Anii

Iseree hat gesagt…

Also wenn dir der 1. Band gefallen hat, dann wirst du das hier sicherlich auch mögen :)

Kommentar veröffentlichen


up